Seite wird geladen !

Absperrventile

Sprache   Deutsch Englisch Flag Counter
Die Hauptanforderungen an diese Ventile sind das dichte Absperren im geschlossenen Zustand und ein Minimum an Strömungs-Hindernissen nach Öffnung. Der Strömungswiderstand ist um so geringer, je weniger schroffe Richtungs- und Querschnitt-Änderungen vorhanden sind und je weniger vorstehende Kanten zu Strömungsablösung und Wirbelbildung führen können. Der Widerstandsbeiwert ζ, multipliziert mit der kinetischen Energie der Strömung am Ventil-Eintritt, ist ein Maß für den Druckverlust des Ventils.
Für einige bekannte Bauarten ist hier die Durchströmung im Verlauf der Ventilöffnung dargestellt, näherungsweise zweidimensional. Die Bilder sind mit einem 2D-Navier-Stokes-Solver berechnet worden, für: Ventil-Nennweite NW 50 / k,ε-Turbulenzmodell / Wasser bei 20 °C und 5 bar. Sie zeigen farbkodiert die Stromfunktion Ψ sowie ausgewählte Stromlinien und sind in Richtung fallender Widerstandsbeiwerte angeordnet. Die ζ-Werte gelten für Ventile mit der NW 50 bei voller Öffnung und wurden H.Sigloch [Technische Fluidmechanik] entnommen.
Durch Klick auf den Button wird der entsprechende Ventilöffnungs-Prozess gestartet.
Wünsche, Anregungen, Kritiken an:     Send mail! Refresh all frames