Benutzungsanleitung

für das Computer - Programm

NaSt2D-2.0

Sprache   Deutsch English
Send mail!       Benutzungsanleitung.pdf © 10.10.2016   Klaus Bauerfeind   all rights reserved        


Vorwort

Die Basisversion   -- das Computer - Programm   NaSt2D --   ist in der Programmiersprache C geschrieben und dient zur zweidimensionalen numerischen Simulation von viskosen, instationären, inkompressiblen, laminaren Strömungen auf der Basis der Navier - Stokes - Gleichungen. Mit der Methode der Finiten Differenzen werden die diskretisierten Navier - Stokes - Gleichungen in einem versetzten Rechteck - Gitter   (staggered grid)   für vorgegebene Randbedingungen gemäß dem SOR - Verfahren   (successive over-relaxation) berechnet.

Die mathematische Beschreibung von Strömungen, die numerische Behandlung der Navier - Stokes - Gleichungen, die Anwendung des Programmes NaSt2D zur Lösung einer Reihe von Strömungsvorgängen bis hin zu Freien - Randwert - Problemen und zum Energietransport sowie die Erweiterung des Programmes für die Erfassung der Turbulenz, für Parallelverarbeitung und für dreidimensionale Berechnungen sind von   M. Griebel, Th. Dornseifer und T. Neunhoeffer in Numerische Simulation in der Strömungsmechanik: eine praxisorientierte Einführung. Vieweg, 1995   [1]   detailliert erläutert worden.

Die hier vorgestellte Benutzungsanleitung ist auf eine Erweiterung der Basisversion   -- das Programm   NaSt2D-2.0 --   bezogen für die Berechnung von turbulenten Strömungen mit dem   Niedrig - Reynoldszahl - Modell   und dem   Standard - k,ε - Modell. Es sind auch weitere Anwendungsbeispiele für die Umströmung und die Durchströmung von Körpern mit komplizierter Geometrie enthalten. In der Benutzungsanleitung sind als Schwerpunkte beschrieben: die Struktur des Programmes, die Wahl und die Zusammenstellung der Eingabedaten für die Berechnung implementierter Probleme, die Implementierung von neuen Berechnungsfällen in das Programm sowie die Datenaufbereitung zur Visualisierung der Rechenergebnisse mit den Grafik - Programmen   GNUPLOT und DISLIN.


Inhaltsverzeichnis